Reiseart wechseln

Coronavirus -
Allgemeine Reiseinformationen

#wirbleibenzuhause #wirhaltenzusammen #wirwollenweitermachen #savethesummer

Homeoffice - neue Öffnungszeiten: 10-16 Uhr

Keine Reisewarnung für Sommerreisen

Restzahlung erst 20 Tage vor Reisebeginn fällig

Oster- & Pfingstreisen können nicht stattfinden

Teilnahme an der ITB abgesagt

Allgemeine Reisewarnung vom Auswärtigen Amt bis einschließlich 14.06.2020

Reisewarnung für die autonomen Gemeinschaften Aragón, Katalonien und Navarra seit dem 31.07.2020

_______________________________________________

+++UPDATE 01.08.2020+++

Das Auswärtige Amt hat am gestrigen Nachmittag eine Reisewarnung für die autonomen Gemeinschaften Aragón, Katalonien und Navarra aufgrund von erneut hohen Infektionszahlen und örtlichen Absperrungen ausgegeben. Davon sind auch unsere Camps in Spanien betroffen und wir werden die Anreise am Sonntag (02.08.2020) nicht wie geplant durchführen können. 

Alle Kunden, die später reisen (nach dem 03.08.2020) werden nach und nach von uns kontaktiert.
Sehen Sie daher bitte von telefonischen Nachfragen ab!

+++UPDATE 07.07.2020+++

Derzeit sehen wir von Restzahlungen bis 30 Tage vor Reisebeginn ab. Der entsprechende Restbetrag wird erst 20 Tage vor Reisebeginn fällig. Bitte schauen Sie in Ihrem persönlichen "Mein GO Reiseportal" wann Sie eine Restzahlung zu leisten haben. 

+++UPDATE 24.06.2020+++

Unser Hygiene- und Schutzkonzept steht seit letzten Freitag und wir aktualisieren es fortlaufend in enger Kooperation mit unseren Leistungsträgern nach den Vorgaben der Behörden.

>>Aufgrund des erhöhten Aufkommens an Telefonaten, Mails usw., ist es derzeit einfacher uns per Mail zu erreichen.<< 

+++UPDATE 26.05.2020+++

Stattfinden der Reisen

Nach aktuellen Meldungen wird die weltweite Reisewarnung ab dem 15.06.2020 innerhalb der EU aufgehoben. Viele unserer Zielländer lockern ihre Einschränkungen bereits und freuen sich darauf, Touristen zu empfangen. Wenn es keine Änderung dieser Situation gibt, werden wir unsere Reisen wie geplant durchführen.  
Wir werden spätestens 10 Tage vor der Abreise bekannt geben, falls die Reise nicht stattfinden kann. Bei einer Verschlechterung der Lage und Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes, werden wir uns zeitnah nach der Bekanntgabe mit den betroffenen Kunden in Verbindung setzen und das weitere Vorgehen besprechen.   

Umbuchungen auf 2021*

Umbuchungen auf 2021 können bis 20 Tage vor der Abreise ermöglicht werden. Bitte teilen Sie uns schriftlich mit, auf welchen Ort und Termin umgebucht werden soll. Es fällt immer eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25,- Euro an, fällig bis 10 Tage nach der Umbuchung. Die bereits geleistete Zahlung wird verrechnet, ein möglicher Restbetrag ist bis 30 Tage vor der neuen Reise fällig.

*Bitte beachten Sie, dass die Regelung zur Umbuchung bei einer gebuchten Flugreise je nach Fluggesellschaft ggf. abweichen kann. Die Möglichkeit zur Umbuchung muss im Einzelfall geprüft werden. Melden Sie sich hierfür bitte per E-Mail bei uns. 

Hygiene- und Schutzkonzept 

Wir arbeiten an einem Hygiene- und Schutzkonzept, damit wir startbereit sind, sobald es so weit ist. Das Konzept muss aber auch auf die aktuellen Entwicklungen und die jeweiligen Urlaubsorte abgestimmt werden. Hier sind wir auf unsere Leistungsträger angewiesen, die die Informationen zu notwendigen Maßnahmen von ihrer Regierung bekommen. Da wir eine Vielzahl an Camps unterschiedlicher Größen haben, benötigen wir für finale Fassungen etwas Zeit. Sobald uns die Informationen vorliegen, werden wir die wesentlichen Bestandteile des Konzeptes im „Mein GO Reiseportal“ zur Verfügung stellen.  

Stornierungsbedingungen

Die Stornierung einer Sommerreise wird derzeit mit den Stornierungsbedingungen laut unseren AGB berechnet. 


+++UPDATE 14.05.2020+++

Derzeit sehen wir von Restzahlungen bis 30 Tage vor Reisebeginn ab. Der entsprechende Restbetrag wird erst 10 Tage vor Reisebeginn fällig. Bitte schauen Sie in Ihrem persönlichen "Mein GO Reiseportal" wann Sie eine Restzahlung zu leisten haben. 

 

+++UPDATE 30.04.2020+++

Die allgemeine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes wurde bis einschließlich 14.06.2020 verlängert. Aus diesem Grund ist es uns nicht möglich, unsere Pfingsreisen durchzuführen. Die aktuellen Aus- bzw. Einreisebeschränkungen lassen dies nicht zu. Das Team von GO Jugendreisen wird in den nächsten Tagen aktiv alle Kunden kontaktieren, die in diesem Zeitraum eine Reise gebucht haben. 

______________________________________________

Liebe Sommerhelden/Kunden,

was für eine verrückte, unbeständige Zeit! Umso wichtiger ist es gerade, zusammen zu halten, sich an die Vorgaben zu halten und das Beste daraus zu machen.  

Unser Team arbeitet im Moment im Home-Office und ist in diesen herausfordernden Zeiten mit großem Einsatz erreichbar. Auch für uns ist die Situation eine ganz neue, aber wir möchten euch versichern, dass wir unser Möglichstes tun, um ganz bald den Alltag wieder einkehren zu lassen. Wir übernehmen Verantwortung, um die schnelle Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Ganz nach dem Motto: #savethesummer  

Wir sind uns sicher, sobald das Reisen wieder uneingeschränkt möglich ist, werden wir mit einem neuen Blickwinkel die Welt entdecken. Wir werden auf unseren Reisen das GO Feeling aufleben lassen und ihr werdet die schönste Zeit des Jahres mit uns verbringen! Der Virus fordert uns heraus, aber er sorgt auch dafür, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren: Freude, Gemeinschaft, Fürsorge, besondere Momente.  

Dies ist für uns alle eine ungewöhnliche Situation und wir verstehen, wenn sie euch verunsichert. Zu jedem Zeitpunkt werden wir das Wohl des Einzelnen in den Vordergrund stellen und alle Anweisungen und Handlungsempfehlungen des Bundesgesundheitsministerium sowie des Auswärtigen Amtes berücksichtigen. Die Gesundheit und Sicherheit unserer jugendlichen Reisegäste haben für uns bei der Organisation und Durchführung unserer Reisen höchste Priorität. Wir werden unserer Sorgfaltspflicht nachkommen, um unsere Reisenden und Mitarbeiter zu schützen.

Alle Reise-Einschränkungen, die unsere Zielländer betreffen, haben momentan eine zeitliche Befristung bis Mitte Juni und betreffen zum jetzigen Zeitpunkt keine unserer Sommerreisen. Wir informieren uns ständig über die aktuellen Entwicklungen. Sollte sich an der Situation etwas ändern, werden wir euch rechtzeitig informieren und gemeinsam eine Lösung finden.

Schon vor den offiziellen Reisewarnungen haben wir unsere Sprachreisen in den Osterferien nach Südengland abgesagt. Auch die Reisen unserer Partner finden nicht statt.

Außerdem haben wir uns bereits früh entschieden, unsere Teilnahme an der weltgrößten Tourismusmesse in Berlin, der ITB, abzusagen.
>>Zur Pressemitteilung<<

Das Bundesgesundheitsministerium hat auf Instagram unter dem #wirbleibenzuhause die Power von Social Media genutzt, um möglichst viele Menschen mit der Kampagne zu erreichen. Auch wir haben uns daran beteiligt und einige unserer Saisonmitarbeiter haben ein Statement dazu abgegeben. Alle Videos sind auf unserem Instagram Kanal zu finden.

#wirwollenweitermachen und freuen uns auf die gemeinsame Zeit mit euch!

Bei weiteren Fragen sind wir selbstverständlich telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 10:00 und 16:00 Uhr unter 05237 - 89 08 21 und per E-Mail unter info@go-jugendreisen.de für euch da!

_______________________________________________

Zu unseren Reisen können Sie Versicherungen der HanseMerkur Versicherungsgruppe abschließen.
In welchen Fällen die Reise-Rücktrittsversicherung der HanseMerkur greift, erfahren Sie >>hier<<.

Tagesaktuelle Informationen des Bundesgesundheitsministerium finden Sie >>hier<<. 

Informationen des Auswärtigen Amtes finden Sie >>hier<<. 

Die wichtigsten Hygienetipps/-maßnahmen: 

  • Regelmäßiges Händewaschen (nach dem Besuch der Toilette, nach dem Nachhausekommen, vor der Zubereitung von Speisen, nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen)
  • Gründliches Händewaschen (min. 20-30 Sekunden)
  • Hände aus dem Gesicht fernhalten
  • Richtig Husten und Niesen (in die Armbeuge)
  • Regelmäßiges Lüften (mehrmals täglich für 5-10 Minuten)
Reiseart wechseln